Ein Briefing, tausend Ideen

Challenge accepted! Die kreative Heraus­forderung diesmal: „Rock the Poem“. Vom klassischen Gedicht über einen Poetry Slam bis hin zur Gesangs­einlage sind aus demselben Briefing entstanden.

Collage der Challenge-Gedichte

Unsere Kreativchallenges zum Jahresende sind so vielfältig wie ungewöhnlich. Wir haben bereits über die Verwandlung mittels Playmais berichtet. Diesmal: Rock the Poem. Startpunkt waren die fünf festgeschriebenen Wörter Lichtschranke, Taschenkrebs, Osterhase, Reisefieber und Rostlaube. Diese wurden kombiniert und meist in Reimform geschüttelt, gepaart, geschweift oder auch als Rap oder Text miteinander verwoben. Für uns visuell geprägte Menschen ein Sprung ins kalte Wasser, aber auch eine willkommene Abwechslung. Niedergeschrieben wurden die Werke – wie für Lyrik angemessen – per Hand mit Feder und Tinte auf Papier. Und präsentiert als Rezitation, Rapeinlage oder Poetry Slam. Der Kreativität waren wie immer keine Grenzen gesetzt – auch wenn die Gedanken teilweise dem baldigen Weihnachtswahnsinn galten.

Das Ergebnis: kraftvolle Lyrik, die einen in unterschiedlichste Welten beamt. Da kiffen plötzlich Osterhase und Weihnachtsmann zusammen am Strand, weil ihnen alles zu viel wird. Eine Elfe begibt sich auf die große Suche nach dem fehlenden Schnee. Schokohasen fallen dem Hunger im Reiseverkehr-Stau zum Opfer. Oder es geht um die gemeinsame Zeit mit Freunden und Familie, der im Alltag viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Auch die Ausgestaltung war vielfältig. Sie begann bei in kalligraphischer Schönschrift verfassten Gedichten und endete mit einer  Bildergeschichte. So zeigte sich, wie verschieden und kreativ sich eine Geschichte über die mehr oder weniger besinnlichen Tage des Jahres erzählen lässt.

„MIT RUDOLF, DASHER, DANCER & CO. FLIEGT ER VON MEXIKO NACH IDAHO INS NIRGENWO.“

Wie das Briefing, so die Ergebnisse

Interessant dabei: Das gleiche Briefing mit fünf zentralen Begriffen führte am Ende zu unterschiedlichsten Interpretationen, Ideen und Ausführungen. Kurze und lange Gedichte, mit festem und eher losem Reimschema, persönlich und abstrakt. Hierbei zeigte sich deutlich der spezielle Charakter von Briefings. Je allgemeiner sie formuliert sind, indem sie beispielsweise nur die wesentlichen Eckpunkte enthalten, desto mehr Raum ist für Kreativität – welche jedoch auch über das Ziel hinausschießen kann. Je präziser das Briefing ist – man hätte für die Challenge zusätzlich ein festes Thema, die Textlänge oder die Tonalität des Gedichts vorgeben können – desto eher wird ein relativ erwartbares Ergebnis erreicht. Diese Stärken und Schwächen sind je nach Projekt gegeneinander abzuwiegen. Im Fall der Challenge also möglichst wenige Beschränkungen für maximal kreative Leistung

Klar ist: die Ausgangslage, die Bedingungen, Schwerpunkte, Ziele und der gewünschte Impact sollten in einem professionellen Briefing klar und unmissverständlich umrissen sein, damit die Richtung gleich stimmt. Klarheit hilft immer, Missverständnissen vorzubeugen und gesteckte Ziele zu erreichen. Am Ende bietet ein fundiertes und detailliert ausgearbeitetes Briefing genug Spielraum für vielfältige, kreative Ideen und Ansätze, die neue Welten eröffnen, Botschaften vermitteln und eine emotionale Wirkung entfalten.

„ER HATS JA SCHLIESSLICH SELBST VERBOCKT, DASS NIKLAUS NUN AM STRAND RUMHOCKT.“

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder

Weitere Artikel

Brand Expert Esther Mangler

The Bridge to Brands

Esther lebt und liebt Marke. Worauf es bei guter Markenarbeit ankommt und wie eine nachhaltige Markenbindung gelingt? Das erklärt sie in unserem Blog!

Gandalf-Verkleidung aus Playmais

Let's Play(-mais) im Design Thinking

Was kann man alles aus bunten Maisflips machen? Wir haben in unserer jährlichen Kreativchallenge den Versuch gewagt. Mittlerweile nutzen wir den Playmais auch für die Prototyp-Entwicklung bei Design Thinking-Workshops.

Template file
typo3conf/ext/mn_sitepackage/Resources/Private/Templates/Page/Default.html
Backend Configuration
typo3conf/ext/mn_sitepackage/Configuration/TsConfig/Page/Mod/WebLayout/BackendLayouts/default.tsconfig